Hauptunterschiede zwischen Ernährungscoach & Ernährungsberater

Hauptunterschiede zwischen Ernährungscoach & Ernährungsberater

Hauptunterschiede zwischen Ernährungscoach & Ernährungsberater

Hauptunterschiede zwischen Ernährungscoach & Ernährungsberater

Hauptunterschiede zwischen Ernährungscoach & Ernährungsberater

Die zunehmende Beliebtheit des Berufsbildes des Ernährungscoachs im Vergleich zum Ernährungsberater lässt sich durch mehrere Faktoren erklären, insbesondere durch die Veränderungen, die durch Digitalisierung, Globalisierung und aktuelle Trends hervorgerufen werden.

Digitalisierung

ernährungscoach vs ernährungsberater

Erstens spielt die Digitalisierung eine entscheidende Rolle. Die Möglichkeit, Ernährungscoaching-Dienste online anzubieten, macht diesen Beruf flexibler und zugänglicher. In einer Welt, in der Menschen zunehmend digitale Lösungen für Gesundheit und Wohlbefinden suchen, sind Ernährungscoaches, die ihre Dienste online anbieten können, besonders gefragt. Dies steht im Gegensatz zu traditionellen Ernährungsberatern, deren Rolle oft stärker an physische Standorte und persönliche Konsultationen gebunden ist.

Globalisierung

Zweitens hat die Globalisierung die Nachfrage nach individuell angepassten Ernährungsplänen und persönlichem Coaching verstärkt. Menschen aus verschiedenen Teilen der Welt suchen nach individueller Ernährungsberatung, die ihre kulturellen Besonderheiten und persönlichen Vorlieben berücksichtigt – etwas, das Ernährungscoaches oft besser bieten können als klassische Ernährungsberater.

Drittens spiegeln die aktuellen Trends eine wachsende Präferenz für einen ganzheitlicheren, verhaltensorientierten Ansatz in der Ernährungsberatung wider. Ernährungscoaches konzentrieren sich nicht nur auf die Nahrungsaufnahme, sondern auch auf die Motivation und das Verhalten ihrer Klienten. Sie helfen Menschen dabei, dauerhafte Veränderungen in ihrem Lebensstil vorzunehmen, was oft als attraktiver und effektiver angesehen wird als der eher traditionelle, informationszentrierte Ansatz der Ernährungsberater.

Ausbildungsdauer und Flexibilität

Hinzu kommt, dass die Ausbildung zum Dipl. Ernährungscoach SNFA flexibler und zeitlich effizienter gestaltet ist. Die Möglichkeit, eine vollständige Ausbildung zum Ernährungscoach innerhalb von nur 12 Monaten zu absolvieren – und das zu 100% online und ohne Präsenzpflicht –, macht sie für viele attraktiver. Im Vergleich dazu dauert die Ausbildung zum Ernährungsberater oft mehrere Jahre und erfordert in der Regel eine umfangreichere Präsenzzeit.

Fazit SNF Academy Schweiz – Birol Isik

Die Ausbildung zum dipl. Ernährungscoach ist somit als ein modernerer, flexiblerer und zeitgemässer Ansatz, der besser auf die Anforderungen und Wünsche der heutigen Gesellschaft abgestimmt ist. Dies führt dazu, dass das Berufsbild des Ernährungscoachs auch in der Schweiz zunehmend als attraktiver und zukunftsfähiger wahrgenommen wird als das des traditionellen Ernährungsberaters.

Jetzt online durchstarten – 365 Tage Zeit

Ernährungscoach Ausbildung im Fernstudium

Hauptunterschiede zwischen Ernährungscoach & Ernährungsberater kurz zusammengefasst

Hier habe ich die wichtigsten Details zusammengefasst. Dadurch erlangst Du ein besseres Verständnis, weshalb sich so viele für die Ernährungscoach Ausbildung entscheiden

Ernährungscoach Grundausbildung

Spezialisierte Ausbildung in Coaching-Techniken

Schwerpunkte der Ausbildung

Ernährungscoach Basic: Verhaltensänderung, Motivation, Begleitung, Betreuung
Vermittlung von Fachwissen – Weitere Info’s findest Du hier

Ernährungscoach Ausbildung inkl. Masterclass: – Fokus auf die Selbstständigkeit, Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen, online Geld verdienen, Brand aufbauen
Aktuelle Informationen findest Du hier

Zielgruppe Ernährungscoach

Personen mit spezifischen Ernährungszielen (präventiv, gesunde Menschen)

Methodik Ernährungscoach

Coaching-Methoden, Strategien zur Steigerung von Motivation, Tipps um sich nachhaltig ändern zu können

Ernährungsberater Grundausbildung

Ausbildung in Ernährungswissenschaften

Beratungsansatz / Coaching

Individueller, motivierender Ansatz

Diplom nach der Ernährungscoach Ausbildung

Dipl. Ernährungscoach SNFA (lebenslang gültig)

Arbeitsort nach der Ausbildung

Fitnessstudios, Physio-Center, Wellness-Center, Hotels, Kosmetikstudios, Coiffure Salons, EMS Studios, Fussballvereine, Volleyball-Clubs

Einsatzbereich

Ernährungsplan erstellen und laufend optimieren, Gewichtsreduktion, Muskelaufbau, Steigerung Vitalität

Weiterbildungsmöglichkeiten

Fortlaufende Fortbildungen in Coaching und Motivation, wie zum Beispiel Business Masterclass oder 1 to 1 Mentoring in Richtung Selbstständigkeit, Branding, Marketing, Digitalisierung

www.coachpreneur.ch

Content Creator Ausbildung (Inhalte erstellen für Social Media Channels, Online Ernährungskurse und Ernährungsberatungen vermarkten und online Geld verdienen)
www.content-creator-akademie.ch

E-Commerce

Praxisorientierung

Ein Ernährungscoach arbeitet stark praxisorientiert

Theoretisches Wissen

Ganzheitliches Wissen in Sachen Ernährung, Gesundheit und Vitalität

Kommunikationsstil

Aktives Zuhören, motivierende Gesprächsführung

Beziehung zwischen dem Klient und Ernährungscoach

Eher partnerschaftlich, professionell, inspirierend und motivierend

Zusammenarbeit mit Ärzten

Selten, da der Ernährungscoach präventiv mit gesunden Menschen arbeitet

Ernährungscoach Ausbildung Kosten

Zwischen 2’800.- und CHF 6’000.-
1 to 1 Ausbildung CHF 14’999.-

Ausbildungsdauer Ernährungscoach

3 – 12 Monate (individuell)
Flexibel, Online im Fernstudium während max 1 Jahr. Die meisten Ausbildungsteilnehmer der SNF Academy absolvieren die Ernährungscoach Ausbildung innert 3 Monate. (Aufwand pro Woche 6-8 Stunden lernen)

Verdienstmöglichkeiten als Ernährungscoach

Je nach Tätigkeit, Bekanntheit, Marketing, zwischen CHF 2’000.- und 15’000.- pro Monat möglich

Fokus als Ernährungscoach

Begleitung als Coach über mehrere Wochen und Monate

Messung von Erfolg

Verhaltensänderungen und Zielerreichung

Selbstständigkeit

Der Ernährungscoach arbeitet eher selbstständig mit Partnern in den Fitnessstudios, Wellness-Center, Hotels, Kosmetikstudios, usw.

Ernährungsberater kurz zusammengefasst

AspektErnährungsberater
GrundausbildungAusbildung in Ernährungswissenschaften
SchwerpunkteErnährungslehre, Diätetik
ZielgruppeMehrheitlich Patienten
MethodikErnährungsberatung, evidenzbasierte Richtlinien, Nach Vorgaben, wenig Spielraum für neue Ansätze und Überlegungen
BeratungsansatzInformationeller, beratender Ansatz (vielmehrBeratung und keine Coaching)
DiplomDipl. Ernährungsberater
FortbildungFortbildungen in Ernährungswissenschaft und Diätetik
PraxisorientierungTheorie- und evidenzbasiert
Theoretisches WissenErnährungswissenschaftliches Wissen
Praktische FähigkeitenErnährungsberatung, Erstellung und Anpassung von Ernährungsplänen
BetreuungsartKurzfristige oder fallbezogene Ernährungsberatung
KlientenbeziehungInformativ, trocken
KommunikationsstilInformative und beratende Kommunikation
SelbstständigkeitMeistens angestellt, in seltenen Fällen auch selbstständig
ArbeitsumfeldKliniken, Gesundheitszentren, eigene Praxen
EinsatzbereichErnährungsberatung in klinischen und nicht-klinischen Settings
Zusammenarbeit mit ÄrztenHäufig, insbesondere bei medizinischen Fällen
AusbildungskostenÜber CHF 15’000.-
Ausbildungsdauer4- 5 Jahren mit Präsenzunterricht
VerdienstmöglichkeitenZwischen CHF 65.-bis 80.-
Abhängig vom Arbeitspensum. In der Regel zwischen CHF 4’000.- bis 6’500.- (Stunden pro Monat: über 180)
FokusKurz- bis mittelfristige Beratung
ErfolgsmessungMessung von Ernährungsverbesserungen und gesundheitlichen Ergebnissen

Fragen und Antworten zum Thema Unterschiede zwischen Ernährungscoach und Ernährungsberater

Was ist der Unterschied in der Grundausbildung zwischen einem Ernährungscoach und einem Ernährungsberater?


Der Hauptunterschied in der Grundausbildung liegt darin, dass Ernährungscoaches sich auf spezialisierte Coaching-Techniken und einen ganzheitlichen Ansatz konzentrieren, während Ernährungsberater eine Ausbildung in Ernährungswissenschaften durchlaufen. Dies bedeutet, dass Ernährungscoaches stärker in den Bereichen Verhaltensänderung und Motivation geschult sind, während Ernährungsberater tiefergehende Kenntnisse in Ernährungslehre und Diätetik besitzen.

Wie unterscheidet sich der Schwerpunkt in der Arbeit eines Ernährungscoaches von dem eines Ernährungsberaters?


Ernährungscoaches fokussieren sich auf Verhaltensänderungen und Motivation ihrer Klienten. Ihr Ziel ist es, langfristige Veränderungen im Lebensstil zu fördern. Ernährungsberater hingegen konzentrieren sich mehr auf Ernährungslehre und Diätetik, wobei sie umfassende ernährungswissenschaftliche Informationen bereitstellen und spezifische Ernährungspläne erstellen.

In welchen Bereichen unterscheiden sich Ernährungscoaches und Ernährungsberater in ihrer Methodik?


Ernährungscoaches verwenden Coaching-Methoden und Motivationsstrategien, um ihre Klienten bei der Umsetzung von Ernährungszielen zu unterstützen. Ernährungsberater hingegen nutzen evidenzbasierte Richtlinien und beratende Ansätze, um ihren Klienten spezifische Ernährungspläne und -empfehlungen zu bieten.

Kann ich nach der Ernährungscoach Ausbildung auch im Kanton Bern individuelle Ernährungsberatungen anbieten?

Ja. Um Ernährungsberatungen im Kanton durchführen zu können, brauchst Du keine Bewilligung. Du könntest zum Beispiel an folgenden Orten professionelle und individuelle Ernährungsberatungen anbieten und durchführen:

Aarberg, Aegerten, Arch, Attiswil, Bargen, Biel/Bienne, Büetigen, Büren, Dotzigen, Diessbach, Erlach, Evilard, Herzogenbuchsee, Ins, Ipsach, Jens, Kallnach, Kappelen, Lengnau, Leuzigen, Ligerz, Lyss, Meinisberg, Moosseedorf, Nidau, Orpund, Pieterlen, Port, Studen, Thun, Vinelz, Walkringen, Walperswil, Worb, Worben, Radelfingen, Safnern, Schüpfen, Studen, Zollikofen, Aeschi,  Balm bei Günsberg, Bellach, Bettlach, Biberist, Biezwil, Buchegg, Flumenthal, Gerlafingen, Grenchen, Günsberg, Hubersdorf, Kestenholz, Langendorf, Luterbach, Messen, Mümliswil-Ramiswil, Niederwil, Riedholz, Rüttenen, Schnottwil, Subingen, Selzach, Zuchwil

Fragen und Antworten Ernährungscoach Ausbildung

Wer darf sich Ernährungscoach nennen?


In der heutigen Zeit nennt sich jeder Coach oder Trainer. Doch aus unser Sicht ist nicht jeder einer. Denn erfolgreiche Coaches leben das, wovon sie auch berichten. Wenn Du die Ernährungscoach Ausbildung bei uns absolviert hast, bist du ein qualifizierter Coach. Denn unsere Ausbildungen wurden durch Qualicert geprüft und anerkannt.

Wie lange dauert die Ernährungscoach Ausbildung bei der SNF Academy?

Du hast ab dem Aufschaltdatum 1 Jahr Zeit. Du kannst lernen wann, wo und wie lange Du willst. Die meisten Absolventen schaffen es innert 3 Monaten.

Absolviere die Ernährungscoach Ausbildung Masterclass und starte durch. Details findest Du hier

Wer ist Birol Isik?

Ernährungscoach Ausbildung

Personal Trainer und Ernährungscoach – Berufsbilder mit Zukunft

Ernährungsberatung spannende Beiträge

Ernährungsberatung Ausbildung abschliessen und im Kanton Bern Ernährungsberatungen anbieten

Beitrag teilen:

Facebook
LinkedIn
Twitter
Telegram
Email
WhatsApp

Karriere als Personal Trainer und/oder Ernährungscoach

Starte jetzt in der Gesundheits- und Fitnessbranche durch. Unsere Ausbildungen kannst Du während 365 Tagen einfach und bequem online absolvieren.

Letzte Beiträge
Google ist nicht nur eine Suchmaschine
Ganzheitliche Fitness Ausbildungen
Ganzheitliche Fitness Ausbildungen
Unverbindliche Kontaktaufnahme

Du wünschst eine telefonische Beratung? Kontaktiere uns unverbindlich. Wir sind gerne für Dich da.